Praxis für Parodontologie und Implantologie

Dr. Edith Hernichel-Gorbach M.Sc

Was sie selbst tun können

Mundhygiene
Parodontitis ist eine durch Bakterien ausgelöste chronische Erkrankung. Daher ist ein zentraler Punkt in der erfolgreichen Kontrolle der Erkrankung, dass Sie durch entsprechende Mundhygiene Maßnahmen einen niedrigen Plaque Index aufweisen. Wir zeigen Ihnen wie's geht, Sie müssen es zuhause umsetzen. Wichtig ist dabei zu beachten, dass die Mundhygiene nicht zeitnah mit der Aufnahme von sauren Produkten, wie z.B. Orangensaft, vorgenommen wird, sondern immer eine 30minütige Karenzzeit dazwischen eingehalten werden sollte.

Rauchen
Rauchen ist DER negative Faktor, der das Voranschreiten von Parodontitis sehr begünstigt und einer guten Wundheilung im Wege steht. Das Einstellen des Rauchens hat daher einen nachhaltig positiven Effekt auf die erfolgreiche Kontrolle von Parodontitis.

Knirschen und Pressen
Sogenannte Parafunktionen wie  Knirschen und Pressen der Zähne können laut Studien das Voranschreiten von Knochenabbau am Kiefer und die Ausbildung von Zahnfleischrückgang (sogenannte Rezessionen) begünstigen. Sollten Sie den Verdacht haben, dass Sie solche Parafunktionen ausführen, besprechen Sie bitte mit Ihrem Hauszahnarzt, ob es sinnvoll ist, dass er/sie eine Aufbiss Schiene für Sie anfertigt.

Gut zu wissen
Trinken Sie viel Wasser, um ihren Mund feucht zu halten. Speichel ist ein sehr wichtiger Faktor um Karies und Zahnbetterkrankungen zu vermeiden. Durch Speichel und Wasser werden lose Speisereste weggespült und die Zahnoberflächen länger von bakterieller Besiedlung freigehalten. Sollten Sie einen trockenen Mund haben, kann auch z.B. mittels zuckerfreien Kaugummis oder  Mundspüllösungen eine Besserung erreicht werden. Ihr Zahnarzt oder Parodontologe kann Sie beraten, was in Ihrem speziellen Fall eine geeignete Methode ist.

Klebrige Nahrungsmittel, wie z.B. Rosinen, Müsliriegel oder Süßigkeiten können an den Zähnen haften bleiben und so deren Zerstörung begünstigen. Daher ist es ratsam, nach der Aufnahme von klebriger Nahrung die Zähne zu putzen und Zahnseide oder Zahnzwischenraumbürstchen zu verwenden.